Berichte, Erfolge & Bildergalerie

BILDERGALERIE

Österreichische Meisterschaft 16er JK 18-22. Juli 2022
Bericht von Peter Czajka

Werner hat mir (Peter Czajka und Sandy) eingeredet der jeweils Dritte einer Regatta muss den Bericht schreiben. Ich weiß nicht, ob das stimmt oder nur ein Trick war, wir sind ja neu in dieser netten Klasse. Gebremst hätten wir dennoch nicht, auch wenn wir das früher gewusst hätten. Allerdings ist es auch ein Ansporn einmal Zweiter zu werden.
Wenig Wasser beim Burgenländischen Yacht-Club veranlasste den Veranstalter die Regatta kurzfristig am Clubgelände des YC-Mörbisch auszutragen. Leider begannen die Meisterschaften mit einem Ruhetag. Der Wind hatte sich am ersten Tag bald verabschiedet, dafür meinte es die Sonne umso besser mit den 9 Teilnehmern. Wettfahrtleiter Michael Conrad hatte Mitleid und schickte uns nach kurzer Zeit in den Hafen zurück. Um 16 Uhr kam zwar leichter Wind auf. Laut Meinung der Wettfahrtleitung zu wenig, um ordnungsgemäße Wettfahrten abzuhalten. Das Ersatzprogramm in den späten Nachmittagsstunden: Stadtführung in Rust – Unser Präsident Dieter Conrad erklärte fachkundig die Besonderheiten der Stadt. Anschließend servierte Brigitte Conrad in ihrem Café einen kleinen Imbiss und köstliche Weine vom eigenen Weingut.
Am Dienstag war zwar noch immer viel Sonne, aber es gingen sich drei schöne Wettfahrten bei angenehmem Wind aus. Beim Ergebnis keine großen Überraschungen. Die zwei Klassen Gesellschaft wird prolongiert. Bernd und Werner Tremmel und Andi und Erich Zethner vorne, dahinter sehr eng das restliche Feld. Vom Dritten zum Letzten ist es sehr eng und alles möglich. Bei feinem Leberkäs und kühlen Getränken lassen wir den Tag auf Terrasse des YC-Mörbisch ausklingen.
Mittwoch wieder drei Wettfahrten. Diesmal bei etwas stärkerem Südwind. Die Entscheidung welches Vorsegel gefahren werden soll, ist für manche Teilnehmer schwierig. Ein Teil fährt mit der Einser Genua, ein Teil mit der Zweier. Manche üben den Genuawechsel zwischen den Wettfahrten oder am Vor-Windkurs. Andi und Erich geben sich noch nicht geschlagen, gewinnen zwei der drei Wettfahrten, müssen aber auch einen dritten Platz hinnehmen. Nur zwei Punkte Vorsprung für Bernd und Werner, könnten den Kampf um den Titel noch spannend werden lassen. Dahinter tobt der Kampf um die Bronzemedaille. Sandy und ich haben zwar die Nase vorne, allerdings kennen wir auch den Speed von Helmut Tremmel und Leonard Zentgraf, die mit nur vier Punkten Rückstand vom vierten Platz angreifen und in den Wettfahrten davor durch ein Ringerl und einen Frühstart etwas unter ihren Möglichkeiten abschnitten. Dahinter mit zwei Punkten Abstand lauern noch die Gewinner des Ruster Segeltags 2022 Anton und Irene Horwath auf ihre Chance. Die Spannung bleibt bis Freitag aufrecht, da am Donnerstag mangels Winds keine Wettfahrten durchgeführt werden können.
Für Freitag wird der Start schon für 9 Uhr früh angesetzt. Sandy und ich sind ja nicht gerade als Morgenmenschen bekannt. Ist das die Chance für Helmut Tremmel? Bei der ersten Bahnmarke schaut es genau danach aus. Helmut erwischte die Startkreuz auf der rechten Seite am Besten und rundete unangefochten an erster Stelle die Luvbahnmarke, dahinter dicht geschlossen das Hauptfeld. Nachdem auch der Vorwind nicht gelingt, befinden wir uns nach der ersten Runde am Ende des Feldes. War’s das schon? Nein, eine gute zweite Kreuz und wir sind wieder im Spiel. Am Vorwind, diesmal auf der richtigen Seite, können wir noch ein paar Schiffe überholen. Sandy sah als erster das Boot mit der Flagges S – Bahnabkürzung. Also direkt neben dem Boot mit Spinnaker ins Ziel gefahren, während die meisten anderen vor der Leebahnmarke ihre bunten Tücher bargen. Platz zwei, nach dieser Achterbahnfahrt der Gefühle war mehr als wir in dieser Wettfahrt erwartet haben. Bernd und Werner gewinnen zum fünften Mal und stellen damit den Titelgewinn schon vorzeitig sicher.Vor der letzten Wettfahrt drehte der Wind nach rechts, die Wettfahrtleitung reagierte leider nicht darauf und so wurde es ein Ein-Bahn Rennen. Nach einem freien Start in der Nähe des Startschiffes gab es für uns nur mehr Wenden und Halsen an den Bahnmarken. Lediglich eine Wende zum Ziel war für unseren ersten Wettfahrtsieg in der für uns neuen Klasse erforderlich. Das war zwar ziemlich effizient, allerdings fehlt ab jetzt die Ausrede, dass unser Boot nicht läuft.  
Es hat Spaß gemacht in diesem engen Feld zu segeln und es war uns eine Ehre gemeinsam mit den Klassencracks Bernd und Werner und den Vorjahressiegern Andi und Erich am Podium zu stehen.Danke an die Conrad Familie, die teilweise mit 4 Personen auf der Bahn war und an den YC-Mörbisch für die Gastfreundschaft.
Detaillierte Ergebnisse auf

16er ÖM 22

IDB 2022 am Forggensee

Zum wiederholten male ist es Bernd & Werner Tremmel gelungen den Sieg zu holen. Unten findet Ihr einen Link zu einem schönen Bericht


Bericht IDB 2022

Ruster Segeltage 22`- Ein Tages 16er Event

Ein ursprünglich gemeinsam mit anderen Bootsklassen geplanter 3 Tages Event wurde schliesslich zur reinen 16er Tages Veranstaltung. Gefahren wurden am Samstag drei durchaus anspruchsvolle Wettfahrten. Bei schwachen und stark drehendem Wind haben schlussendlich jene gewonnen, die Winddreher früh genug erkannt und mit guter Wendetechnik schnell reagiert haben.
Besonders erfreulich und von allen als sehr positiv aufgenommen war die Tatsache, dass die Mörbischer Segelcracks erstmals entmachtet wurden. Mit den Neueinsteigern Irene und Anton Horvath aus dem UYCNs sind sehr erfahrene 15er und 20er Segler dazugestossen und konnten den ersten Platz erringen. Zweiter, die mehrfachen Sieger Bernd und Werner Tremmel gefolgt von Claudia Huber mit Reinhardt Winkler an der Vorschot.
Ein herzliches Dankeschön an die Wettfahrtleitung Michael und Elisabeth Conrad die aufgrund des stark drehenden Windes wahrscheinlich durch das mehrmalige Verlegen der Startlinie die meiste Arbeit an diesem Tag hatten.

Burgenländische Klassenmeisterschaft 22

Auf Grund des geringen Wasserstandes musste die ursprünglich im UYC Neusiedlersee geplante Regatta in den YC Mörbisch verlegt werden. 13 Boote folgten dem Ruf von Klassenhäuptling Werner Tremmel. Neben zwei deutschen Teilnehmern durften wir auch drei neue österreichische 16er Eigner begrüssen.
Sandy Klima mit Peter Czajka aus dem Burgenländischen Yacht Club, Irene und Anton Horvath vom UYC Neusiedel sowie Jörg Nehmet, BYC mit Barbara Steins an der Vorschot.

An der Dominanz der Lokalmatadore Bernd und Werner Tremmel , die auch diese Landesmeisterschaft souverän vor dem regierenden deutschen 20m2 JKR Meister Andreas und Erich Zethner gewinnen konnten hat sich allerdings nichts geändert.

Bei idealen Wind-und Wetterverhältnissen und trotz des geringen Wasserstandes konnten fünf herrliche Wettfahrten gesegelt werden.
Weiters erfreulich die zunehmende Anzahl von gemischten Teams.
Der 16 Jollenkreuzer hat wieder einmal bewiesen, dass er auch bei geringer Wassertiefe traumhaft segelt und  gemischte Teams durchaus erfolgreich an kompetitiven Regatten teilnehmen können.
Nicht zuletzt manchen diese Umstände ihn in den letzten Jahren zu einer Klasse mit starkem Zulauf.

Auf Grund der Kurzfristigkeit der Veranstaltung bedanken wir und im speziellen bei der Wettfahrleitung samt Team auf der Bahn sowie den vielen Helfern bei gewohnt köstlicher Verpflegung.

Aktuelle Fotos wurden bereits hochgeladen.

Ergebnisse auf der

16er Klassenmeisterschaft 22

2021 Gesamtwertung

Eine Saison der Extreme geht leider schon wieder zu Ende.
Auf der einen Seite extrem wenig Wasser und viel Schlamm im See. Auf der anderen Seite standen stürmische und sehr kalte Bedingungen im Rahmen der österreichischen Klassenmeisterschaft den sommerlichen Temperaturen sowie schwachen Windverhältnissen bei den burgenländischen Klassenmeisterschaften gegenüber.
Es gibt allerdings auch eine Konstante. Unsere Begeisterung für den Segelsport und die wiederholten Gewinner der heurigen Jahresgesamtwertung.

Herzliche Gratulation und hochverdient - Bernd & Werner Tremmel

Ein Dankeschön an alle Teilnehmer der heurigen Regatten, allen Wettkampfleitern und unzähligen Helfern die trotz Corona Einschränkungen alle geplanten österreichischen Regatten möglich gemacht haben.

Jahresabschluss 21
Burgenländische Landesmeisterschaften in Mörbisch

Traumhaftes Spätsommerwetter, allerdings zu wenig Wind um eine Wettfahrt starten zu können kennzeichneten den Samstag. Auf Grund der wie immer hervorragenden kulinarischen Versorgung im YC Mörbisch und einiger von Mike Loudon gemixter Drinks war die Stimmung unter den 26 Seglern und der Begleitmannschaft trotz des Ruhetages eine sehr gute.Unserem Klassenvorsitzenden Werner Tremmel ist es in den letzten Jahren gelungen ein zunehmendes Interesse an der Bootsklasse zu generieren. Immer mehr ambitionierte Segler aus dem Osten Österreichs steigen auf die Bootsklasse um und bereichern damit die Regattaveranstaltungen. Zusätzlich freut es uns uns auch immer wieder Freunde aus Deutschland am Neusiedlersee begrüßen zu dürfen.Der Sonntag startete ähnlich wie der Samstag mit sehr wenig Wind. Allerdings wurde im Gegensatz zum Vortag das Regattafeld schon zeitig am Morgen auf die Startbahn geschickt. Nach einigem Warten der erste Start. Dieser musste leider auf Grund weiter abflauenden Windes relativ bald wieder abgeschossen werden.Gegen Mittag kam endlich eine leichte Brise auf und der erfahrenen Wettfahrtleitung ist es noch gelungen die notwendigen 3 Wettfahrten zu absolvieren. Wieder mal unschlagbar - Bernd & Werner Tremmel und damit in Folge Burgenländischer Landesmeister.Den 2.Platz konnte sich Marianne und Rainer Altvater aus Deutschland gefolgt von Helmut Tremmel gemeinsam mit Christian Dunkl sichern.Herzliche Gratulation an die Gewinner.

Details zu den Ergebnissen findet Ihr unter

Bgld. Landesmeisterschaft YCM 16 m2 Jollenkreuzer

Neue Fotos von der Veranstaltung sind bereits hochgeladen.

Internationale Österreichische Klassenmeisterschaft 2021


Die diesjährige Meisterschaft wurde im Rahmen der Ruster Segeltage vom 22.-24.Mai gemeinsam mit den Klassen Lago 26 und 20er Jollenkreuzer ausgerichtet.
Leider war das Wetter während der gesamten Veranstaltung sehr, sehr unwirtlich. Kälte, Regen und teilweiser sehr starker Wind haben die meisten Teilnehmer ziemlich gefordert.
Mit grossem Interesse wurde die erstmalige Teilnahme von Andreas und Erich Zethner mit Ihrem neuen 16er ( siehe auch unter "Ein neuer 16er entsteht" ) entgegengesehen.
Wie erwartet entwickelte sich ein Zweikampf um die Spitze mit Bernd und Werner Tremmel den die Zethners für sich entscheiden konnten.
Der dritte Rang ging an das äußerst erfahrene aber erstmals in dieser Kombination angetretene Team Helmut Tremmel und Peter Czajka.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Auf Grund der rauhen Bedingungen gab es bei einzelnen Wettfahrten erzwungene Aufgaben wegen Bootsschäden bzw. auf Grund des sehr stürmischen Windes.

Die gesamte Wertung findet Ihr unter




16er Klassenmeisterschaft 21

Roundabout 2021


Bei traumhaften Bedingungen fand am 3.Juli die Roundabout 21`statt.

Insgesamt 84 Schiffe aller Klassen starten von diversen, rund um den Neusiedlersee angesiedelten Orten und haben den See zu umrunden. Dabei sind vordefinierte Gates zu passieren. Die bekannten und vielfach diskutierten Yardstickpunkte aber auch unterschiedliche Startorte mit teilweise unterschiedlichen Windbedingungen machen einen 100% Vergleich schwierig; trotzdem handelt es sich am See um ein sehr beliebtes Regattaformat.

Vier 16er Teams, teilweise in neuen Kombinationen gingen an den Start. Erstmals ging Helmut Kroyer am Steuer mit Helmut Tremmel und Michael Stockhammer mit Günther Stagl als Vorschoter an den Start.

Am Gewinner innerhalb der Klasse hat das nichts geändert.
Regelkonform verwendet Bernd und Werner Tremmel anstelle des Spinnakers einen Gennaker und können sich damit innerhalb der Racer Klasse den zweiten Gesamtrang knapp hinter einer E-Scow gesteuert von Michael Loudon sichern.

Gratulation!

Mehr Info zur Veranstaltung sowie die gesamte Wertungsliste unter






Roundabout 21

Rangliste 2020

Wir gratulieren allen Teilnehmern und im speziellen den Gewinnern Bernd und Werner Tremmel !

Jahresabschluss 21
Burgenländische Landesmeisterschaften in Mörbisch

Traumhaftes Spätsommerwetter, allerdings zu wenig Wind um eine Wettfahrt starten zu können kennzeichneten den Samstag. Auf Grund der wie immer hervorragenden kulinarischen Versorgung im YC Mörbisch und einiger von Mike Loudon gemixter Drinks war die Stimmung unter den 26 Seglern und der Begleitmannschaft trotz des Ruhetages eine sehr gute.Unserem Klassenvorsitzenden Werner Tremmel ist es in den letzten Jahren gelungen ein zunehmendes Interesse an der Bootsklasse zu generieren. Immer mehr ambitionierte Segler aus dem Osten Österreichs steigen auf die Bootsklasse um und bereichern damit die Regattaveranstaltungen. Zusätzlich freut es uns uns auch immer wieder Freunde aus Deutschland am Neusiedlersee begrüßen zu dürfen.Der Sonntag startete ähnlich wie der Samstag mit sehr wenig Wind. Allerdings wurde im Gegensatz zum Vortag das Regattafeld schon zeitig am Morgen auf die Startbahn geschickt. Nach einigem Warten der erste Start. Dieser musste leider auf Grund weiter abflauenden Windes relativ bald wieder abgeschossen werden.Gegen Mittag kam endlich eine leichte Brise auf und der erfahrenen Wettfahrtleitung ist es noch gelungen die notwendigen 3 Wettfahrten zu absolvieren. Wieder mal unschlagbar - Bernd & Werner Tremmel und damit in Folge Burgenländischer Landesmeister.Den 2.Platz konnte sich Marianne und Rainer Altvater aus Deutschland gefolgt von Helmut Tremmel gemeinsam mit Christian Dunkl sichern.Herzliche Gratulation an die Gewinner.

Details zu den Ergebnissen findet Ihr unter

Bgld. Landesmeisterschaft YCM 16 m2 Jollenkreuzer

Neue Fotos von der Veranstaltung sind bereits hochgeladen.

Internationale Österreichische Klassenmeisterschaft 2021


Die diesjährige Meisterschaft wurde im Rahmen der Ruster Segeltage vom 22.-24.Mai gemeinsam mit den Klassen Lago 26 und 20er Jollenkreuzer ausgerichtet.
Leider war das Wetter während der gesamten Veranstaltung sehr, sehr unwirtlich. Kälte, Regen und teilweiser sehr starker Wind haben die meisten Teilnehmer ziemlich gefordert.
Mit grossem Interesse wurde die erstmalige Teilnahme von Andreas und Erich Zethner mit Ihrem neuen 16er ( siehe auch unter "Ein neuer 16er entsteht" ) entgegengesehen.
Wie erwartet entwickelte sich ein Zweikampf um die Spitze mit Bernd und Werner Tremmel den die Zethners für sich entscheiden konnten.
Der dritte Rang ging an das äußerst erfahrene aber erstmals in dieser Kombination angetretene Team Helmut Tremmel und Peter Czajka.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Auf Grund der rauhen Bedingungen gab es bei einzelnen Wettfahrten erzwungene Aufgaben wegen Bootsschäden bzw. auf Grund des sehr stürmischen Windes.

Die gesamte Wertung findet Ihr unter




16er Klassenmeisterschaft 21

Roundabout 2021


Bei traumhaften Bedingungen fand am 3.Juli die Roundabout 21`statt.

Insgesamt 84 Schiffe aller Klassen starten von diversen, rund um den Neusiedlersee angesiedelten Orten und haben den See zu umrunden. Dabei sind vordefinierte Gates zu passieren. Die bekannten und vielfach diskutierten Yardstickpunkte aber auch unterschiedliche Startorte mit teilweise unterschiedlichen Windbedingungen machen einen 100% Vergleich schwierig; trotzdem handelt es sich am See um ein sehr beliebtes Regattaformat.

Vier 16er Teams, teilweise in neuen Kombinationen gingen an den Start. Erstmals ging Helmut Kroyer am Steuer mit Helmut Tremmel und Michael Stockhammer mit Günther Stagl als Vorschoter an den Start.

Am Gewinner innerhalb der Klasse hat das nichts geändert.
Regelkonform verwendet Bernd und Werner Tremmel anstelle des Spinnakers einen Gennaker und können sich damit innerhalb der Racer Klasse den zweiten Gesamtrang knapp hinter einer E-Scow gesteuert von Michael Loudon sichern.

Gratulation!

Mehr Info zur Veranstaltung sowie die gesamte Wertungsliste unter






Roundabout 21

Rangliste 2020

Wir gratulieren allen Teilnehmern und im speziellen den Gewinnern Bernd und Werner Tremmel !

Besser geht’s nicht– Österreichische Klassenmeisterschaft 2020

Am 19. und 20.September war es endlich wieder so weit und die österreichischen sowie drei deutsche 16er Manschaften konnten sich bei tollem Spätsommerwetter mit spitzen Windbedingungen messen. Mit ca.10kn am Samstag aus Südost und etwas weniger am Sonntag konnten problemlos fünf wunderbare und faire Wettfahrten absolviert werden.

Vorab gesagt. AmErgebnis hat sich im Vergleich zum Vorjahr nichts wesentliches geändert!

Die Tremmel Dynastie - Bernd und Werner (beide YCM) war der erste Platz nicht zu nehmen.
Mit drei Ersten und zwei Zweiten Plätzen sind Sie auch in 2020 der unantastbare Gewinner der österreichischen Klassenmeisterschaft.
An zweiter Stelle das deutsche Team Jens Hucke und Stephanie Mroß vom Segelclub Plön.
Dritter Platz und damit Zweiter der Österreich Wertung, Helmut Tremmel, diesmal mit dem jungen Michael Rathmann (beide YCM) als Vorschoter. Dieser hatte bereits in der Vergangenheit in anderen Bootsklassen
( zB Zoom8 )mit Erfolgen aufhorchen lassen. Eine Kombination aus Erfahrung und jugendlicher Dymanik auf die man in Zukunft sicher noch achten wird müssen.
Vierter Platz und damit Dritter der österreichischen Klassenmeisterschaft Michael Stockhammer, diesmal mit dem reviererfahrenen Johann Fazokas/Fazi (beide BYC) als Vorschoter. Die beiden konnten im letzten Wettlauf um Haaresbreite ( ca 1m ) Ihren Platz vor Marianne und Rainer Altvater über die Ziellinie retten. 
Wir gratulieren allen Gewinnern und Teilnehmern, wollen uns aber vor allem bei der Wettfahrtleitung für eine professionelle Veranstaltung und beim YC Mörbisch für seine wiederholte Gastfreundschaft und hervorragende Bewirtung bedanken. 

Ergebnisliste

IÖKM16er-20.pdf

Burgenländische Landesmeisterschaft 2020


Die burgenländische Landesmeisterschaft der 16-er JKR
wurde gemeinsam mit den 20-er JKR am 18. und 19.07. 2020 ausgetragen.
Insgesamt waren elf Schiffe am Start, fünf 20-er und sechs 16-er, wobei Beate und Werner Herget vom ESC in Deutschland uns die Ehre erwiesen, eine so weite Reise anzutreten, um mit dabei zu sein.
Am 1.Regattatag starteten die 20-er vor den 16-er und konnten bei Kälte und Regen, dank der professionellen Wettfahrtleitung von Michael Gattringer und seinem Team, bereits drei Wettfahrten ins Ziel bringen. Bei uns den 16-er gingen sich leider nur mehr zwei Wettfahrten aus. 
Der Sonntag gestaltete sich wettertechnisch ein wenig erfreulicher. Gestärkt durch die tolle Grillerei und genügend Durstlöscher samstags Abend waren alle voll motiviert. Diesmal waren die 16-er als erstes an der Reihe und es wurde erfreulich spannend.
Nur Platz 1 war mit lauter ersten Plätzen fix inden Händen von Bernd und Werner Tremmel. Platz 2 und 3 waren hart umkämpft. Letztlich schafften es Beate und Werner Herget  auf Platz 2, punktegleich mit Helmut Tremmel und Michael Rathmann, die den 3.Platz belegten. Aber auch auf den Rängen 4-6 blieb es insbesondere, was die burgenländische LM betraf bis zum Schluss äußerst spannend.
Nachdem Helmut Kroyer und Jörg Nemeth in der 4. Wettfahrt einen 2. Platz einfuhren,segelten sie im Freudentaumel, vermutlich verleitet von den 20-er, die ihre 5.Wettfahrt bereits in der Tasche hatten und in den Club zurück fuhren, schnurstracks ebenfalls heim in den BYC und „verzichteten“ auf die 5. Wettfahrt. Und so kam es, dass  die burgenländische Landesmeisterschaft mit den Plätzen 1- 3 dann doch ganz in den Händen des YC Mörbisch blieb, und ich  meinen ersten Bericht verfassen durfte.

Autor: Claudia Huber

Gratulation den Gewinnern und Link zu den Ergebnissen:
https://regatta365.com/stream/results/file/4376.pdf/name/Burgenl%C3%A4ndische%20LandesmeisterschaftErgebnisse_16m%3C%20Jollenkreuzer%20Regatta.pdf

Österreichische Klassenmeisterschaft 19`

Vom 13.-17.Juli fand erstmals eine österreichische Klassenmeisterschaft im YC Mörbisch statt. Nachdem auf Grund stürmischer Bedingungen am ersten Tag die Wetatfahrten enfallen mussten, konnten in den folgenden Tagen alle Wettfahrten unter besten Bedingungen gesegelt werden. Der Sieg war dem erfahrenen Vater & Sohn Team Werner und Bernd Tremmel nicht zu nehmen. Mit fünf ersten Plätzen in insgesamt acht Wettfahrten holten Sie sich überlegen den Titel.
Der zweite Platz ging an ein gemischtes Team vom YC Mörbisch und Burgenländischen Yacht Club bestehend aus Helmut Tremmel und Jörg Nemeth. Platz drei ging an Angela & Michael Stockhammer vom Burgenländischen Yacht Club.

Euro Cup 2019 in Mörbisch

Insgesamt 18 Teams aus Deutschland und Österreich waren zum diesjährigen Euro Cup nach Mörbisch angereist. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen und leichten Winden konnten Teams aus Österreich die ersten beiden Plätze für sich entscheiden.

Helmut Tremmel  (YC Mörbisch) und Christian Dunkl (BYC) holten sich den heurigen Titel. In einem knappen Finish konnten sich Bernd und Werner Tremmel den Vize Meister Titel sichern. Auch weiter Plätze hatten eine österreichische Beteiligung. Andi Zehtner an der Vorschot mit Sven Dünser aus Deutschland belegten den dritten Platz. Die Österreicher haben einmal mehr Ihr Können und Ihre Revierkenntnis bewiesen. Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns beim YC Mörbisch und seinen vielen Helfern für die hervorragende Organisation und eine gelungene Veranstaltung.

Südsee Cup 2019 in Rust

Auf Grund starker Teilnahme der 16er Klasse konnte im Rahmen des heurigen Südsee Cups erstmals eine Klassenwertung gesegelt werden.
Bei durchaus anspruchsvollen Bedingungen konnte eine schöne Veranstaltung absolviert werden.
Gesamtsieg und damit erster in der Klassenwertung ging an die erfahrenen Mörbischer Cracks Bernd und Werner Tremmel.
Dritter in der Gesamtwertung und zweiter Platz in der Klasse holte sich Helmut Tremmel mit dem Nachwuchstalent Michael Rathmann. Platz 5 und Dritte in der Klassenwertung ging an Michael und Angela Stockhammer vom BYC. Bei der anschliessenden Südsee Party konnten die Erfolge ausreichend gefeiert und abgetanzt werden.
Vom 13.-17.Juli fand erstmals eine österreichische Klassenmeisterschaft im YC Mörbisch statt. Nachdem auf Grund stürmischer Bedingungen am ersten Tag die Wetatfahrten enfallen mussten, konnten in den folgenden Tagen alle Wettfahrten unter besten Bedingungen gesegelt werden. Der Sieg war dem erfahrenen Vater & Sohn Team Werner und Bernd Tremmel nicht zu nehmen. Mit fünf ersten Plätzen in insgesamt acht Wettfahrten holten Sie sich überlegen den Titel.
Der zweite Platz ging an ein gemischtes Team vom YC Mörbisch und Burgenländischen Yacht Club bestehend aus Helmut Tremmel und Jörg Nemeth. Platz drei ging an Angela & Michael Stockhammer vom Burgenländischen Yacht Club.

Euro Cup 2019 in Mörbisch

Insgesamt 18 Teams aus Deutschland und Österreich waren zum diesjährigen Euro Cup nach Mörbisch angereist. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen und leichten Winden konnten Teams aus Österreich die ersten beiden Plätze für sich entscheiden.

Helmut Tremmel  (YC Mörbisch) und Christian Dunkl (BYC) holten sich den heurigen Titel. In einem knappen Finish konnten sich Bernd und Werner Tremmel den Vize Meister Titel sichern. Auch weiter Plätze hatten eine österreichische Beteiligung. Andi Zehtner an der Vorschot mit Sven Dünser aus Deutschland belegten den dritten Platz. Die Österreicher haben einmal mehr Ihr Können und Ihre Revierkenntnis bewiesen. Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns beim YC Mörbisch und seinen vielen Helfern für die hervorragende Organisation und eine gelungene Veranstaltung.

Südsee Cup 2019 in Rust

Auf Grund starker Teilnahme der 16er Klasse konnte im Rahmen des heurigen Südsee Cups erstmals eine Klassenwertung gesegelt werden.
Bei durchaus anspruchsvollen Bedingungen konnte eine schöne Veranstaltung absolviert werden.
Gesamtsieg und damit erster in der Klassenwertung ging an die erfahrenen Mörbischer Cracks Bernd und Werner Tremmel.
Dritter in der Gesamtwertung und zweiter Platz in der Klasse holte sich Helmut Tremmel mit dem Nachwuchstalent Michael Rathmann. Platz 5 und Dritte in der Klassenwertung ging an Michael und Angela Stockhammer vom BYC. Bei der anschliessenden Südsee Party konnten die Erfolge ausreichend gefeiert und abgetanzt werden.